„Ärztliche Nahversorgung sichern“ – Hessischer Sozialminister Grüttner in Hasselroth

„Ärztliche Nahversorgung sichern“ – Hessischer Sozialminister Grüttner in Hasselroth

+ Bürgermeisterkandidat Wicklein will Anreize durch eine Verbesserung der Attraktivität vor Ort schaffen +

Auf Einladung des Bürgermeisterkandidat der CDU Hasselroth, Andreas Wicklein, ist vorkurzem der hessische Sozialminister, Stefan Grüttner, nach Hasselroth gekommen, um über das Thema medizinische Nahversorgung und Pflege zu referieren. „Auch in Zukunft muss die Hausarztversorgung in Hasselroth sichergestellt werden. Da in den nächsten zwei Jahren zwei Hausärzte in Neuenhaßlau aufhören werden, ist dieses Thema von besonderer Relevanz“, berichtet Andreas Wicklein.

Stefan Grüttner erläuterte die verschiedenen Maßnahmen, welche die hessische Landesregierung bereits auf den Weg gebracht hat, um die Arztversorgung zu gewährleisten. So gebe es etwa die „Gemeindeschwestern“ zur Entlastung der Ärzte oder verschiedene Förderprogramme. Auch bei der Ausbildung von jungen Medizinern habe sich einiges getan, wie Grüttner erklärte. Gleichzeitig gelte es, diesen Bereich noch weiter zu fördern. „Für Kommunen gilt, dass keine Patentlösungen gibt. Jede Gemeinde muss individuell betrachtet werden“, berichtete Stefan Grüttner in der anschließenden Diskussion.

„Die Gemeinde Hasselroth ist bei diesem Thema schon sehr aktiv. Dieses Engagement möchte ich als Bürgermeister fortsetzen. Daher ist mir wichtig, schon früh Kontakte zu knüpfen“, erklärt Wicklein. Dazu befindet sich Andreas Wicklein auch regelmäßig im Austausch mit den Ärzten und Apothekern vor Ort. Auch Ernst Weingärtner, Hausarzt in Neuenhaßlau, berichtetet an diesem Abend, wie schwierig es sei, einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für seine Praxis zu finden. „Wichtig ist es zudem, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger auch an die Kassenärztliche Vereinigung wenden, um auf die Situation vor Ort hinzuweisen“, so Wicklein weiter.

Neben dem Thema Hausarztversorgung wurde ausführlich auch über das Thema Pflege diskutiert. „In Neuenhaßlau wird im nächsten Jahr eine Anlage zum Wohnen und Leben im Alter entstehen. Diese möchte ich gerne als Bürgermeister begleiten und dafür sorgen, dass diese zu einem Treffpunkt aller Generation wird“, führt Andreas Wicklein aus. Auch aufgrund seiner beruflichen Erfahrung im Bereich der Pflege sei Wicklein dafür bestens geeignet, gerade da er selbst schon in verschiedenen Pflegeheimen tätig war.

„An diesem Abend haben sich viele interessante Impulse für Hasselroth ergeben, die ich sicherlich weiterverfolgen werde. Die Sicherung der medizinischen Nahversorgung ist ein zentrales Anliegen, um welches ich mich als Bürgermeister in Hasselroth sehr gerne kümmern würde“, fasst Wicklein die Informationsveranstaltung zusammen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *
You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>